Geiststraße 43, 06108 Halle (Saale)
Rauminhalt

"RAL 1026"


Die Ultraneon Galerie präsentiert im RAUMINHALT vom 09. bis zum 16. Oktober 2020 die Ausstellung „RAL 1026“ und zeigt aktuelle Arbeiten von Jens Günther, Phillip Hiersemann und Stefan Schwarzer. 


Die Ultraneon Galerie wurde im Jahr 2019 von den Absolventen der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Phillip Hiersemann, Jens Günther und Stefan Schwarzer in Halle gegründet.

Unter dem Titel “RAL 1026“ präsentiert die Galerie neueste Arbeiten der von der Galerie vertretenen Künstler.

Der Hallenser Maler und Lehrbeauftragte an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Jens Günther zeigt neue Werke aus der Werkserie „Improvisation“ in Form von abstrakten Malereien.

Als Kontrapunkt dazu präsentiert der erfolgreich freischaffende Fotograf Phillip Hiersemann seine neue Serie „CASH“, in der sich Geldscheine in Flammen auflösen. 

Dieser Dialog wird komplettiert von den bisher unveröffentlichten Zeichnungen aus Havanna von dem Weltreisenden Zeichner, Stefan Schwarzer.


Zur Eröffnung der Ausstellung, am Samstag den 10. Oktober 2020 von 14 - 18 Uhr, werden die Künstler persönlich anwesend sein und mit kühlen Getränken die Gäste begrüßen.


Die Ausstellung ist vom 10. Oktober bis zum 16. Oktober täglich (außer Montag) von 14 - 18 geöffnet.




"TAMIL HOUSES"


Unter dem Titel „TAMIL HOUSES“ präsentiert die Ultraneon Galerie erstmalig Arbeiten von Stefan Schwarzer in einer Einzelausstellung in Halle. 

Im Rahmen des Tharangambadi-Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und der Franckeschen Stiftungen begab sich Stefan Schwarzer im Oktober 2019 auf eine mehrwöchige Spurensuche zu den einstigen Orten der Dänisch-Halleschen-Mission nach Südindien.

Täglich mit einem Plastikstuhl, Zeichenbrett, Papier und Buntstiften in Tharangambadi unterwegs, fertigte der Künstler eine umfangreiche Serie von Gebäude-Zeichnungen an und lernte hierbei die Bewohner kennen. Während des Zeichnens dokumentierte er zudem mit einem Audiorekorder die umgebende Geräuschkulisse. Nach dem Zeichnen wurden die Hausbewohner mit Hilfe eines einheimischen Übersetzers zu ihrem Leben und dem Gebäude befragt.


In der Ausstellung sind unveröffentlichte Zeichnungen aus der Serie „TAMIL HOUSES“ zu sehen, sowie das Künstlerbuch „Tharangambadi Reports - Auf den Spuren von Bartholomäus Ziegenbalg in Südindien“ von Stefan Schwarzer.


Die Vernissage der Einzelausstellung „TAMIL HOUSES“ von Stefan Schwarzer wird am Samstag, den 17. Oktober 2020 ab 18 Uhr beginnen. Der Künstler wird anwesend sein und die Gäste persönlich mit indischen Getränken und Musik begrüßen.


Vom 18. Oktober bis zum 24. Oktober wird Stefan Schwarzer täglich (außer Montag) von 14 - 18 Uhr im Ausstellungsraum im RAUMINHALT anwesend sein, um mit Interessierten in einem Dialog zu treten.


In einer Lesung am Sonntag, den 25. Oktober präsentiert Stefan Schwarzer sein Künstlerbuch „Tharangambadi Reports-Auf den Spuren von Bartholomäus Ziegenbalg in Südindien“.


Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen mit den Gründern der Ultraneon Galerie: Phillip Hiersemann, Jens Günther und Stefan Schwarzer.




 "Rauminhalt" (2019), Stefan Schwarzer


Upcycling Möbel von RAUMINHALT

Für ein Ausstellungsprojekt durften wir eine Reihe von Möbeln entwerfen und umsetzen. Ziel dabei war es, Baumaterialien der Ausstellungsarchitektur vom Vorjahr dafür zu nutzen. Es entstanden zahlreiche Hocker, Bänke, Betten und Tische. 


Ausstellungsarchitektur für »MICRO MONUMENTS« 
im Salzlandmuseum Schönebeck 

Zusammen mit der Kuratorin Artemis Herber (US) hat  RAUMINHALT die Präsentation von zweiunddreißig kleinformatigen Skulpturen der  Washington Sculptors Group realisiert.

Salzlandmuseum  
Pfännerstr. 41
39218 Schönebeck

PLATTFORM FÜR KUNST
UND HANDWERK